Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.


Magnesium substituieren bei Borreliose, ja oder nein?
#1

Hallo, guten morgen.

wer hat Erfahrung mit Magneaium sowohl positiv als auch negativ bei Borreliose?
Kann es selber nicht einschätzen. einmal hat es mir ganz gut getan. ein ander mal sind die Symptome wieder aufgeblueht.
also fuettert man die borrelien damit, auch bei Mangel?
außerdem frage ich weil in manchen NEM s z.b. katzenkralle oder weihrauch magnesium als trennmittel zugesetzt ist. und manche Hersteller werben mit MagnesiumFREIER kapsel!
also scheint, was dran zu sein, lieber kein zusätzliches Mg?! ??

LG
Zitieren
Thanks given by: sommersonne80
#2

Guten Morgen,


gute Frage, Magnesium in Tablettenform kommen in meinem Körper leider nicht an. Deswegen lutsche ich die Tabletten, damit diese gleich ins Blut gelangen. Mein Hausarzt sollte mir laut Labor, über sechs Wochen Infusionen mit Magnesium geben, daraufhin lies er sich leider nicht ein.

L.G. Pia
Zitieren
Thanks given by:
#3

Moin,
also ich nehme bei Bedarf Flüssigmagesium, das wird super gut aufgenommen und stellt Zittern und Muskelkrämpfe sofort ab. Dass es Borrelien füttert kann ich nicht feststellen, Vorsicht ist aber bei der Ab-Einahme geboten, hier kann es die Wirkung des Ab erheblich reduzieren.
Gruß
Ponti

#DER WILLE IN MIR IST STÄRKER ALS DIE BORRELIOSE IN MIR#
Zitieren
Thanks given by: urmel57 , fischera , FreeNine
#4

Magnesium füttert die Borrelien nicht, dass wurde mal von Zink behauptet, ob das noch so stimmt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Man kann Mag. auch bei AB-Therapie nehmen, allerdings zeitversetzt.

Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...


Zitieren
Thanks given by: sunshine11
#5

ich lass es mir seit einem Jahr intravenös substituieren zusammen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen...
Lg
Zitieren
Thanks given by:
#6

ja danken für die comments. scheint ja demnach ganz gut zu sein.

in einem anderen Forum meinte jemand das Gegenteil und man würde dadurch einen Schub auslösen.

irgendwie wird man durch 1000 Antworten ganz durcheinander.
Zitieren
Thanks given by:
#7

@vitasa....wie oft machst du infusionen. auch gluthation?
Zitieren
Thanks given by:
#8

Hi
Magnesium und Kalzium futtern Bo und auch den Biofilm nicht gut.

Kannst aber Mag. als Öl verwenden

http://www.j-lorber.de/gesund/magnesium/...hlorid.htm

Hausel
Zitieren
Thanks given by: -sonnenschein10
#9

war doppelt.
Zitieren
Thanks given by:
#10

Bei Borre ist vieles anders:
http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=157482
Zu Zink und ..... Seite 29+++
http://www.dr-hopf-seidel.de/mediapool/8...eliose.pdf

Zu #12 sah ich auch, aber bei diesen Hinweisen, vertraue ich der Verfasserin. Um die Spreu vom Weizen zu trennen denke ich, tat Sie es.
Zitieren
Thanks given by: Ponti , huwe17


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste