Antwort schreiben 
Erwerbsminderungsrente
Verfasser Nachricht
Antje 1973 Offline
Senior Member
****

Beiträge: 358
Registriert seit: Aug 2013
Thanks: 403
Given 657 thank(s) in 181 post(s)
Beitrag #1
Erwerbsminderungsrente
So ihr lieben

Ich sollte Erwerbsmiderungsrente beantragen


Bin gerade 40 und steh da vor einem Problem ..was muss ich tun was muss ich beachten ...
Glgl



Edit:

Nur Rechtschreibfehler in Threadtitel geändert für bessere Auffindbarkeit mit der Forumsuche.

Gruß Moderator
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.08.2014 17:55 von Il Moderator lI.)
09.04.2014 10:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
leonie tomate Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.602
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 15321
Given 7397 thank(s) in 2194 post(s)
Beitrag #2
RE: Erwerbsminderunsrente
Hallo Antje,

ich beschäftige mich (leider) auch gerade mit dem Thema und bin am recherieren.
Bei der Beantragung kann so einiges schief laufen, schau mal hier...die Tpps finde ich ganz gut:
http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ih...sarbeiten/

Außerdem sollte man sich vor Antragstellung individuell beraten lassen, Oder das Ganze direkt komplett über einen Rentenberater laufen lassen.
Das kostet zwar etwas, aber das kann sich durchaus lohnen.
Eine kostenlose Erstberatung gibt es in Sozialberatungsstellen, oder bei den sogenannten Versicherungsältesten (Ehrenamt).


Liebe Grüße

Leonie

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org

Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen.

Platon
09.04.2014 10:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Rosa45 , Filenada , landei
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.728
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 8289
Given 7788 thank(s) in 2502 post(s)
Beitrag #3
RE: Erwerbsminderunsrente
Hallo!

Da ich schon die EU-Rente erhalte gebe ich Dir nur den Tipp:
Versuche es nicht alleine mit der Diagnose Borreliose...
Z.B. Somatoforme Schmerzstörung und Fibro sind dafür anscheinend besser geeignet.
In der Regel muss man vorher noch in eine Reha gehen, dort hat mir ein Gespräch mit dem Sozialdienst sehr geholfen...

Alles Gute!

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
09.04.2014 10:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Rosa45
Rosa45 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.732
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 1010
Given 2190 thank(s) in 873 post(s)
Beitrag #4
RE: Erwerbsminderunsrente
Hallo Antje,

stimme Leonie und johanna zu.

Ich habe es allein beantragt, alle behandelnden Ärzte haben sehr ausführlich meine Beeinträchtigungen geschildert und trotzdem bin ich vor Gericht.

Bei mir stehen die Diagnosen wie Polyneuropathie, Pseudoneurasthnie (CFS), chronische Sinusitis, chronische Immunschwäche mit häufiger Infektanfälligkeit, chronische Kniegelenksbeschwerden, Wirbelsäulenverkrümmung mit ständiger Schmerzsymptomatik, erhebliche Schwäche der Rumpf und Schultermuskulatur, Tachykardie, häufige Krämpfe in Beinen und Händen, erhebliche schmerzbedingte Ein- und Durchschlafstörungen, starke somatoforme Schmerzstörung....
Das schon vor meinem Unfall und die Rentenversicherung hat das wegbegutachtet und ist immer noch der Meinung, das man mit dem Krankheitsbild über 6 Stunden im Schichtsystem leichte Arbeiten verrichten kann.

Nach dem Unfall habe ich noch erhebliche Behinderungen im re. Schultergelenk, Hemiparese mit motorischer Darmstörung u.s.w. So das ich die starken Schmerzmittel wie Tillidin u.s.w. überhaupt nicht mehr nehmen darf (sorgt sonst zusätzlich für Darmträgheit) - das würde trotzdem nichts ändern

LG Rosa
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.04.2014 11:16 von Rosa45.)
09.04.2014 11:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Amethyst Offline
Senior Member
****

Beiträge: 424
Registriert seit: Nov 2012
Thanks: 293
Given 1485 thank(s) in 291 post(s)
Beitrag #5
RE: Erwerbsminderunsrente
Hallo!

Ich habe meine Erwerbsminderungsrente völlig problemlos durchbekommen (zum Zeitpunkt der Erstgewährung 2008 war ich auch 40), auch die beiden Verlängerungen (die letzte erfolgte unbefristetnach nur etwas mehr als 4 Jahren), allerdings nicht wegen Borreliose, sondern wegen der Psyche. Das ist auch berechtigt. Es gab entsprechende Vorerkrankungen, die Borreliose war bei mir nur noch eine "Zugabe".

Ich habe ursprünglich nicht für die Rente gekämpft, sondern dagegen, weil mein Job im Waldkindergarten mein Lebensinhalt war, aber in der Reha, die ich mir im Widerspruchsverfahren erkämpft hatte, wurde schon in der ersten Oberarztvisite von Vollrente gesprochen und irgendwann musste ich einsehen, dass es wirklich nicht mehr geht.

Den offiziellen Rentenantrag habe ich dann in der hiesigen Geschäftstelle der DRV gestellt.

Mein Rat an Dich wäre, Dich hier

http://www.krank-ohne-rente.de

zu registrieren, da habe ich eine Zusammenfassung zum Thema Erwerbsminderungsrente gepostet, mit diversen Links zu Formularen und was sonst noch wichtig ist.

http://www.krank-ohne-rente.de/viewtopic...4436#p4436

(da ich festgestellt habe, dass ich das hier im Forum noch gar nicht gepostet habe, werde ich das mal nachholen, dann ist es für alle zugänglich).

Und nach Tipps zum Thema kann man ohnehin auch dort immer fragen.

Liebe Grüße

Annette

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren."

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht"

(Bertolt Brecht)

Mitglied bei http://www.onlyme-aktion.org
09.04.2014 11:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: ticks for free , leonie tomate , Filenada , Antje 1973 , carlinsche
Oolong Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.592
Registriert seit: Feb 2013
Thanks: 1504
Given 3523 thank(s) in 1041 post(s)
Beitrag #6
RE: Erwerbsminderunsrente
Hallo Antje,

zu diesem Thema habe ich im Forum schon viel geschrieben, das für dich interessant wäre, bitte gehe mal über die Suchfunktion und suche über Oolong meine Beiträge und schaue dir dann diejenigen zum thema Rente usw. an.

Jetzt das:


Borreliose gilt offiziell als heilbare Krankheit, und darauf kriegt man keine Rente!

Ich bin über "Zustand und bleibende Leistungseinschränkung nach Borreliose gleich im ersten Analuf berentet worden mit ungefähr 54.
Meine borreliose ist bewiesen, Befunde vorgelegt.
Berentet wird man nicht auf eine Krankheit, sondern auf absehbar bleibende Leistungseinschränkung mit weniger als 6 Std. täglicher Belastbarkeit (= Teilrente) oder weniger als 3 Std. tgl. (= Vollrente), je nach Zustand/Prognose und wahrscheinlich auch Alter befristet oder wie bei mir unbefristet.

Also nicht auf der Borreliose rumreiten, das kann nur schief gehen. Warum man nicht voll leistungsfähig ist, ist bei der Rentenbewilligung sekundär, wichtig ist, daß man nicht voll leistungsfähig ist, warum auch immer.

Es kommt eine Neuregelung per Gesetz zu den Abzügen. Nach der bisherigen Regelung bleiben Abzüge wegen vorzeitiger EU-Rente bis ans Lebensende, nach der kommenden Regelung nicht mehr.
Bestandsrenten sollen nicht angepaßt werden, also nicht voreilig sein für den Fall, daß es schnell geht und du noch unters alte Gesetz fallen solltest.

Vorherige Reha ist gängige Praxis, auch dort nicht auf Borreliose rumreiten, sondern bleibende Folgen durch nicht genügend behandelte Borreliose anführen, der Reha-Abschlußbericht wird meist als Gutachten für die Entscheidung über Rente ja/ nein verwendet.

Wird positiv entschieden, wird dann das Datum der Antragstellung für die Reha rückwirkend als Datum für den Rentenantrag verwendet und es gibt entsprechende Nachzahlung.

Vorher ausrechnen lassen, wie hoch jetzt deine volle oder teilweise EU-Rente wäre. Ev. kommt dann nur Teilrente infrage, weil die Vollrente samt zulässiger Zuverdienstregelung zu niedrig ausfallen würde, um damit auszukommen.

Ablehnung einer Reha kann zum Vorwurf mangelnder Mitwirkungsbereitschaft bei der Wiederherstellung der Leistungsfähigkeit führen mit Leistungskürzung beim Arbeitsamt, Vorsicht!

LG Oolong

Geduld und Gelassenheit des Gemüts tragen mehr zur Heilung unserer Krankheit bei,
als alle Kunst der Medizin.


Wolfgang Amadeus Mozart
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.04.2014 18:16 von Oolong.)
09.04.2014 18:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: leonie tomate , TomTom , landei , Rosa45 , Filenada , Antje 1973 , carlinsche , Squirrel4
Rosa45 Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 1.732
Registriert seit: Oct 2012
Thanks: 1010
Given 2190 thank(s) in 873 post(s)
Beitrag #7
RE: Erwerbsminderunsrente
Hallo Oolong,

darf ich mal fragen, wie die Borreliose bei Dir bewiesen wurde?

Hattest Du PCR oder ähnliches und wenn ja, aus welchen Gewebe?

LG Rosa
09.04.2014 19:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
FreeNine Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 2.278
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 4567
Given 6021 thank(s) in 1531 post(s)
Beitrag #8
RE: Erwerbsminderunsrente
Hallo Antje,
bist du noch in dem Arbeitsverhältnis und krank geschrieben?
Bekommst du noch Krankengeld? Oder bist du schon ausgesteuert?

Wenn du einen Rentenantrag stellen willst, haben dir ja schon andere Foris einige nützliche Informationen mitgeteilt.

Solltest du Ausgesteuert sein, und stellts den EM-Rentenantrag, dauert ja die Bearbeitung auch seine Zeit. Da kannst du aber im Zuge der Nahtlosregelung Arbeitslosengeld beantragen, d.h. vorrausgesetzt du hast beim ALG1 noch Ansprüche. Das bedeutet, du kannst mit der Nahtlosregelung sprich ALG1 deine Zeit der Rentenbeantragung überbrücken und wirst als nicht vermittelbar eingestuft. Allerdings musst du auch Lückenlos arbeitsunfähig geschrieben sein, geschrieben werden für die Zeit. Ja und durch die Meldung bei der Agentur für Arbeit bist du somit auch weiter versichert.
Also bis dahin kann ich dir auch weitere Fragen beantworten. Aus persönlicher Erfahrung heraus.
Ist das ALG1 alle, kommt ALG2 (Allerdings ist es da mit dem Anspruch etwas anders, da kommt dann die Bedarfsgemeinschaft ins Spiel). Da ich in einer WG wohne, mußte dies auch bewilligt werden. Auch hier bei ALG2 bist du bei paralleler Krankschreibung und laufendem Rentenantrag erst mal abgesichert und giltst als nicht vermittelbar.

Ist deine Rente dann mal rückwirkend durch, werden sie dann diese Leistungen mit Tag der Bewilligung verrechnen. Ich hoffe, das ich alles nach besten Wissen und Gewissen aufgeschrieben habe.

Natürlich ist es auch wichtig, einen Arzt an der Hand zu haben, der dich unterstützt und dir bescheinigt, das du nicht mehr die volle oder halbe Leistungsfähigkeit hast und dir das auch so bescheinigt. Egal was für eine Erkrankung es in diesem Fall ist.

LG FreeNine

PS: Viele dieser Abläufe, waren den Mitarbeitern in den Ämtern nicht bekannt /bewußt z.B. die Nahtlosregelung, da mußten ich/wir auch erst mal nachstoßen und dann wurde das erste Geld binnen zwei Stunden überwiesen. D.h. die spielen nach meinen Verlauf und der daraus gewonnenen Erfahrung alle mit dir und deinen Nerven, denn keiner will vom "Kuchen" was abgeben und muss bzw. soll sparen. D.h. du musst dich darauf einstellen, mit Zeit wird sehr gern gespielt, warscheinlich das man einen Fehler macht usw.
Bedenke: Wer möchte dir freiwillig und letztendlich mit 40 ect. schon Rente zahlen... Außer du hast eine "hieb- und stichfeste" Erkrankung, die keine Zweifel mehr aufkommen lässt...
Ich habe schon 13 Jahre mehr auf dem Rücken und der Antrag quält sie unendlich!!Wink

“Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.” Mahatma Ghandi

Macht mit bei: www.onlyme-aktion.org
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.04.2014 22:41 von FreeNine.)
09.04.2014 22:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Filenada , Antje 1973 , Rosa45
Morbus Bahlsen Offline
Senior Member
****

Beiträge: 413
Registriert seit: Sep 2012
Thanks: 264
Given 626 thank(s) in 180 post(s)
Beitrag #9
RE: Erwerbsminderunsrente
wenn da mehr ist als "nur" die Borreliose macht es wohl Sinn
Ich kenne niemenden der "nur" wege einer Borreliose in Rente gegangen ist
Mein Fehler war auch darauf zu bestehen das meine Probleme durch die LB kommen - DAS WAR EIN FEHLER -
Das passiert mir jetzt nicht mehr. Aber da sind bei mir auch noch einige Dinge (Diagnosen) sowie die damit verbundenen Einschränkungen hinzu gekommen im laufe der Letzten Jahre
In meinem Fall hat der Reha Bericht der klar ausgesagt hat unter 3 Stunden absolut nichts genützt

Nimm dir Zeit, solang dir welche bleibt.....
10.04.2014 01:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Antje 1973 , Rosa45
landei Offline
Senior Member
****

Beiträge: 520
Registriert seit: Feb 2012
Thanks: 569
Given 1391 thank(s) in 313 post(s)
Beitrag #10
RE: Erwerbsminderunsrente
....hat sich erleidgt, Leonie war schneller ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.2014 05:54 von landei.)
10.04.2014 05:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste