Oregano Öl - Wirkungsvolle Alternative zu AB???
#1

Man liest ja so einiges über die Atibakterielle und Virale Wirkung und es gibt etliche Englisch Videos auf Youtube zum Thema...

Jemand Erfahung oder Erfolge zu berichten???
Zitieren
Thanks given by: Sunflower
#2

Hallo, fast allen pflanzlichen Mitteln wird eine antibakterielle und antivirale Wirkung nachgesagt. Leider muss man, um eine Wirkung zu erzielen, so viel davon nehmen, dass mit schlimmen Nebenwirkungen zu rechnen ist.

Gruß Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...


Zitieren
Thanks given by: Amrei
#3

ätherisches Oreganoöl ist bestimmt einen Versuch wert!
Und falls es Nebenwirkungen geben sollte - was ich nicht glaube -, sind sie weit aus bescheidender als bei AB!!!
Zitieren
Thanks given by:
#4

Linus, du willst doch Oregano-Öl nicht wirkungsgleich mit AB setzen, oder?
Dann versuch mal, mit dem Öl eine Borreliose zu heilen oder eine andere bakterielle Erkrankung.

Rosenfan

Älter werden ist die einzige Möglichkeit länger zu leben!
Aber alt werden ist nichts für Feiglinge...


Zitieren
Thanks given by:
#5

(11.06.2015, 09:08)Rosenfan schrieb:  Linus, du willst doch Oregano-Öl nicht wirkungsgleich mit AB setzen, oder?
Dann versuch mal, mit dem Öl eine Borreliose zu heilen oder eine andere bakterielle Erkrankung.

Rosenfan

Man darf die Wirkung von ätherischen Ölen nicht unterschätzen, Rosenfan. Es gibt mittlerweile zig Studien, die nachwiesen, dass ätherische Öle durchaus als Ersatz oder ein Zugewinn bei/für Antibiotika sein können.

Auch meine eigenen Erfahrungen bestätigen dies. Seriöse Aromatherapeuten setzen ätherische Öle durchaus gewinnbringend und erfolgreich bei bakteriellen Erkrankungen ein.

Man muss sich allerdings klarmachen, dass gerade bei Borreliose dazu Dosierungen nötig sind, die nicht einfach mal eben so verwendet werden können und vor allem nicht ohne ärztliche oder heilpraktische Begleitung. Wenn man sich klarmacht wieviel Pflanzenmaterial für ein paar Tropfen ätherischen Öles nötig ist, kann man ermessen, dass das kein Spielzeug ist, sondern Wirkstoffbomben, mit denen man mit der nötigen Sorgfalt begegnen sollte.

AufderSuche - lies meine Erfolgsgeschichte, ich habe auch ätherische Öle eingesetzt.
http://forum.onlyme-aktion.org/showthread.php?tid=1156

Ich habe zwei Ausbildungen in Aromakunde gemacht und eine Facharbeit dreht sich auch um die Anwendung von ätherischen Ölen bei Spät-Borreliose. Jene kannst du hier nachlesen:
http://www.aromacampus.de/facharbeiten

lg, Anja
Ohne die Mitglieder von OnLyme-Aktion.org gäbe es dieses Forum nicht. Vielen Dank! Mehr Infos dazu: Hier klicken!
Zitieren
#6

Heilen , Rosenfee, das ist gleich ein sehr hoher Anspruch - ich will ALLES -, schaffen das die AB´s?
Zitieren
Thanks given by:
#7

Hallo,

Ma ne Frage wo bekommt man den die Öle her, kann
man die ganz normal in der aphotheke kaufen?

Lg
Zitieren
Thanks given by:
#8

(11.06.2015, 12:20)Prinzca schrieb:  Hallo,

Ma ne Frage wo bekommt man den die Öle her, kann
man die ganz normal in der aphotheke kaufen?

Lg

Die meisten Apotheker-Öle sind standardisiert. Das bedeutet, dass ätherische Öle dort in gewissen Grenzen Wirkstoffe aufweisen müssen. Fehlen jene oder sind von einem Wirkstoff zu viel Anteile enthalten werden diese Öle entweder mit Wirkstoffen "aufgefüllt" oder Wirkstoffe entzogen.

Ein natürliches ätherisches Öl hat immer eine gewisse Spannbreite an den enthaltenen Inhaltsstoffen, die durch den Erntezeitpunkt, dem Ort und anderen Kriterien von Jahr zu Jahr und von Region zu Region unterschiedlich sind. Das verstehe ich unter einem "lebendigen" ätherischen Öl. Apothekeröle erfüllen für mich dieses Kriterium nicht.

Gute ätherische Öle gibt es z.B. von der Firma Primavera, der Firma Neumond, Farfalla, Marienfelser, etc. Man kann oft mal in Reformhäusern schnuppern, ob einem solch ein ätherisches Öl behagt oder nicht. Wichtig ist, dass man frische Ware erhält und nicht z.B. irgendwo auf einem Markt ätherische Öle einkauft, die stundenlang in der Sonne gestanden sind und vielleicht sogar, ganz furchtbar, in Klarglas abgefüllt sind.

Leider wird auch oft Schund angeboten, überalterte Öle oder gepanschte Öle. Bei o.g. Firmen bewegt man sich auf der relativ sicheren Seite.

Hier ist ganz schön zusammengefasst, auf was man beim Kauf ätherischer Öle achten sollte.
http://www.aromaexperte.at/index.php?opt...&Itemid=62

lg, Anja
Ohne die Mitglieder von OnLyme-Aktion.org gäbe es dieses Forum nicht. Vielen Dank! Mehr Infos dazu: Hier klicken!
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , Prinzca , Philipp , Jada , Sunflower , Waldgeist
#9

Ich benutze Origanöl- extern appliziert, also topisch- mit Zimt- Orangen-und andere ÄÖ zusammen mit einer gepulsten Antibiose (10 Tage/Monat) seit ca 1 Jahr.

Mir geht es deutlich besser mit dieser integrativen Therapie, Schmerzen haben merklich nachgelassen (von 5-9 auf 0-3 im Durchschnitt), Kurzeitgedächtnis ist um Welten besser geworden, manche Symptome sind verschwunden (Lidzucken, messerartige Schmerzen überall am Körper, Untertemperatur mit eiskalten Händen und Füssen, usw), aber ich glaube nicht, dass die ÄÖ allein mich soweit gebracht hätten.

Ich habe am Anfang auf die ÄÖ mit starken Schmerzen reagiert, mittlerweile merke ich kaum etwas davon, habe aber bei jeder Antibiose-vor Allem unter Rifampicine und Tinidazole- starke Herxheimer Reaktionen. Ein Zeichen dafür, dass AB eine andere Wirkung haben als die ÄÖ. Ich bezweifle daher, dass man also eine Borreliose allein mit ÄÖ heilen kann, zudem wissenschaftliche Beweise für ihre antibiotische Wirkung gegen Borrelia burgdorferi und weiteren Co-Infektionen (außer Mykoplasmen) fehlen, ebenfalls in vivo Studien.

Jeder Bo-Patient hat andere Keime (Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten) und leider weiß bis jetzt kein Mensch, welches ÄÖ gegen welches Keim bei welcher Menge in vivo wirkt (bei Borreliose und Co-Infektionen meist auch nicht in vitro).

Man soll also nicht zu viel Hoffnung in ÄÖ setzen, sondern sie vielleicht nur komplementär zu schulmedizinischen AB einsetzen, um deren Wirkung durch ihre anti-Biofilm und anti-Quorum sensing Wirkung zu potenzieren. Mein Spezi verschreibt mir z.B. ÄÖ oral in den AB Pausen. Auf diese Mischung habe ich bei jeder neuen Kur geherxt, so dass ich annehme, dass es auch in meinem Körper eine antibiotische Wirkung hat. Ich würde allerdings NIE allein auf diese ÄÖ setzen, um diese Krankheit zu bekämpfen.

Gut fände ich, wenn Wissenschaftler mehr in diesem Bereich (ÄÖ gegen Borrelia b. und Co-Infektionen) forschen und veröffentlichen würden, damit Ärzte ihren Patienten besser helfen können. Aber leider tut sich auf diesem Gebiet seit Jahren gar nichts. Mit Außnahme dieser Studie über die Wirkung von ÄÖ auf Mykoplasmen, welche oft bei Patienten mit chronischem Fatigue gefunden wurden:

http://biomed.papers.upol.cz/artkey/bio-...nst_my.php

In Frankreich gab es eine Patientin, die sich mit einer Mischung an ÄÖ, die sie oral einnahm, zu 99% nach 2 Jahren Einnahme wohl fühlte. Dann erfolgte ein herber Rückschlag. Sie machte dann ein paar Gasser Therapie Runden zusammen mit dieser ÄÖ Mischung und ist seitdem (also seit 6 Jahren glaube ich) symptomfrei.

Ich bin davon überzeugt, dass hier die Stärke der ÄÖ liegt: in ihrer potenzierenden Wirkung von AB, u.a. durch ihre anti-Biofilm und QS Wirkung. Aber es fehlen in vitro und in vivo Beweise, die Ärzten erlauben würden, eine zielgerichtete Therapie bei Borreliose-Patienten einzuleiten und durchzuführen.

Gute Besserung und liebe Grüsse
Sunflower


Lyme-Borreliose seit 2008

Zitieren
#10

(11.06.2015, 09:08)Rosenfan schrieb:  Linus, du willst doch Oregano-Öl nicht wirkungsgleich mit AB setzen, oder?
Dann versuch mal, mit dem Öl eine Borreliose zu heilen oder eine andere bakterielle Erkrankung.

Rosenfan

Warum soll das nicht möglich sein? Oregano Öl ist hoch potentes Zeug, 1ml wird aus 35 g Oregano gewonnen. Wichtig ist halt das der Wirkstoffgehalt Carvacrol sehr hoch ist und dass es sich um Öl aus wildem Oregano handelt.

Ich werde dazu in Kürze mehr schreiben, wenn ich es länger eingenommen habe. Bis jetzt sehr vielversprechend...

LG KLP
Zitieren
Thanks given by: leonie tomate , Luddi , Sunflower , Amrei


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste