Antwort schreiben 
Blutbildveränderung unter Herxheimer Reaktion
Verfasser Nachricht
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.445
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 8036
Given 7591 thank(s) in 2431 post(s)
Beitrag #1
Blutbildveränderung unter Herxheimer Reaktion
Ich wüsste gerne ob es irgendwelche Veröffentlichungen davon gibt, wie sich Blutwerte unter einer Herx verändern können.
Falls bei euch während solcher Reaktionen eine BE gemacht wurde, z.b. in einer Notaufnahme, dann wäre ich über Erfahrungen sehr Dankbar.

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
30.01.2017 13:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fischera Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 5.568
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 5164
Given 9021 thank(s) in 3623 post(s)
Beitrag #2
RE: Blutbildveränderung unter Herxheimer Reaktion
Hallo Jo,
ich hoffe Dir geht es ganz gut. Kannst lesen S15 +
Eine persönliche Blutuntersuchung kann ich nicht anbieten. Persönliche Erfahrung ist aber eine Erhöhung der im Link angegebenen Werte über längere Zeiträume. Körperlich waren es sehr, sehr heftige Reaktionen. Hin und wieder bis zum - das kann man nicht überleben.
Forschung ? Beweise ?
http://www.maes.de/13%20SONSTIGE/maes.de...ELIOSE.PDF

Dr. Shoemaker 2002
Zitat:Kann man das Toxin nicht labormäßig nachweisen?
H: nein, das können wir nicht, das ist zu spezial. Es kann zwar nachgewiesen werden, aber nicht in einem normalen Labor. Er habe vor das an der Fakultät in Würzburg mit einem Toxilogen weiter zu entwickeln.
....
Dr. Shoemaker hat mehrere Krankheiten gefunden, die Neurotoxine bilden und deren "Opfer" ihre Beschwerden trotz vernünftiger Therapie nicht los werden.

Ein Kollege, Dr. Hapnell hat das LB-Toxin erforscht und charakterisiert. Die Ausscheidung geschieht über die Gallenflüssigkeit (entero-hepatischer Kreislauf), wobei die Fettmoleküle durch unseren sparsamen Körper im Darm wieder durch die Darmwand vom Körper resorbiert werden. Somit wird der Körper das Toxin nicht los. Dieses Toxin setzt ausserdem noch einen Tumor Nekrose Faktor-alpha (TNF-a) frei. Dieser Faktor ist überall vorhanden, wo eine chronische Entzündung läuft, z.B. auch bei einer chronischen Polyarthritis oder bei einer rheumatoiden Arthritis.

Ob und wie diese Toxine (Borrelien) zu bewerten sind, auch hier im Forum von einigen mit Fragezeichen versehen. Es gibt sie aber, nur wo und bei welchen Bakterien ?
Diese Nummer kenne ich und es ist das stärkste Nervengift der Welt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Botulinumtoxin

Chapeau, Frau Reemtsma
https://www.zdf.de/gesellschaft/precht/precht-204.html

https://fridaysforfuture.de/
und nicht vergessen
https://www.plant-for-the-planet.org/de/...schokolade
30.01.2017 14:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Zotti , Filenada , johanna cochius
Filenada Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 4.672
Registriert seit: Aug 2012
Thanks: 14435
Given 10532 thank(s) in 3280 post(s)
Beitrag #3
RE: Blutbildveränderung unter Herxheimer Reaktion
(30.01.2017 13:40)johanna cochius schrieb:  Falls bei euch während solcher Reaktionen eine BE gemacht wurde, z.b. in einer Notaufnahme, dann wäre ich über Erfahrungen sehr Dankbar.

Ich kann nur von mir sagen, daß 2 Tage nach meiner 9tägigen Herx (flacher als flach im Bett gelegen mit Verstärkung aller Symptome, Schüttelfrost bis zu 20 Std. im Stück, Fieber, Nackensteifheit, Tinnitus usw. usf.) mein GPT leicht erhöht war, allerdings pillepalle.
Ansonsten war mein LDH mit 420 U/l sehr stark erhöht (Ref. 0 - 247) und CRP leicht erhöht mit 8,0 mg/l (Ref. < 5,0). Ob diese beiden Werte nun aber mit der Herx zu tun hatten oder eher mit der durch Mino entstandenen Leukozytose (33,7 /nl; Ref. 4,3 - 10), konnten mir weder Spezi noch Notaufnahme oder die drei Stationsärzte sagen. Icon_nixweiss
Zu dem Zeitpunkt wußte ich leider noch nicht (wie scheinbar auch die Khs-Ärzte es nicht wußten Icon_headbash), daß es beim LDH noch Untereinheiten gibt - diese hätten sicherlich etwas mehr Aufschluß über die Ursache des explodierten "Gesamt"-LDH gegeben... *abwink*
(Beim CRP glaub ich persönlich es nicht, da ich das auch ohne Herx später auf bis zu 16,1 geschafft hab.)


Nachtrag: Ich war ja schon auf einigen Vorträgen von Spezis, aber von einer "nachweisbaren" Herx hat noch keiner gesprochen.
Schön wär's, wenn man die durch irgendwelche Blutwerte "beweisen" könnte. Einmal um 'ne Herxheimer von Nebenwirkungen/Unverträglichkeiten abgrenzen zu können und außerdem würde der inflationäre Gebrauch des Begriffs hoffentlich zurückgehen...

Shit happens. Mal bist Du die Taube, mal das Denkmal...

Gehört zu den OnLyme-Aktivisten: www.onlyme-aktion.org
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.01.2017 18:22 von Filenada.)
30.01.2017 18:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: johanna cochius , AnjaM , fischera
Schima59 Offline
Senior Member
****

Beiträge: 374
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 234
Given 808 thank(s) in 281 post(s)
Beitrag #4
RE: Blutbildveränderung unter Herxheimer Reaktion
Hallo Jo,

ich komme in diesem Zusammenhang nochmal auf den VCS-Test von Shoemaker zurück.
Wurde ja hier auch schon diskutiert und als unsinnig abgetan, wenn es darum ging eine Borreliose zu beweisen. Kann ich einsehen.

Habe den aber mal auf Anraten deines Spezies gemacht. Bin total durchgefallen.
Mein Mann, der unglaublich schlechte Augen hat (auf einem fast blind) hat hinter mir gestanden und sich gewundert, dass ich die Linien nicht erkannte.

Im Verlauf meiner Therapie fiel mir mal auf, dass ich plötzlich besser sehen konnte, meine Lesebrille kaum noch brauchte. Lag es doch nicht allein an der Alterssichtigkeit?
Passierte erstmals im Urlaub und ich führte es auf die großen Buchstaben in der
BILD zurück. Als ich aber einen Tag später ein Exemplar unserer Tageszeitung erwischte und die auch ohne Brille lesen konnte, hab ich ein Buch geholt. Das hatte ich ohne Brille nicht mehr lesen können und auf einmal ging es doch. Alles nur Einbildung?

Shoemaker behauptet ja, dass man die Toxinbelastung an dem Test festmachen könne.
Leider muss man den mit Kreditkarte bezahlen, wenn man ihn online macht.
Man kann ein 5-er Pack buchen, wiederholen und die Veränderungen beobachten.

Hab ich nicht für nötig erachtet, es ging mir ja im Lauf der Zeit immer besser.
Aber ich habe immer mal wieder dran gedacht, wenn ich Rückschläge wie im letzten Herbst erlebte.

Nur eine Möglichkeit. Besprech das doch mal mit J.R.

LG
Schima

Laotse sagt: " Wenn du es eilig hast, geh' langsam."
31.01.2017 11:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: johanna cochius
johanna cochius Offline
Posting Freak
*****

Beiträge: 3.445
Registriert seit: Mar 2014
Thanks: 8036
Given 7591 thank(s) in 2431 post(s)
Beitrag #5
RE: Blutbildveränderung unter Herxheimer Reaktion
Ja es wäre wirklich schön wenn man eine Herx irgendwie nachweisen könnte.
Wäre mal eine Studie wert, dass Blut von Patienten die evtl. eine Herx haben, mehrfach auf Veränderungen zu testenIcon_narkosespritze

Bei mir fällt mir auf, dass Lactat nach oben schießt, PH auch und Glucose. Lymphozyten werden weniger. Aber jede z.b. Notaufnahme testet ja auch was anderes...

@Shima:


Ich habe mit JR schon vor über einem Jahr mehrfach den Test gemacht. Er fiel schlecht aus und ich nahm recht lange Colestyramin. Dadurch wurde er besser, aber ich fiel immer noch durch.
Da Colestyramin ja auch gute Dinge bindet, habe ich dann aufgehört. Meine Kopfschmerzen waren aber besser.
Vor kurzem habe ich nochmal Colestyramin genommen, da ich mich so vergiftet fühle, diesmal ging es mir damit deutlich schlechter.
Was meinst du wäre sonst gut zum entgiften?


LG Jo

Liebe Grüße Jo


OnLyme-Aktion.org


Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben,an denen du nichts ändern kannst.
Der eine ist gestern und der andere ist morgen.
31.01.2017 12:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Schima59 Offline
Senior Member
****

Beiträge: 374
Registriert seit: Jan 2013
Thanks: 234
Given 808 thank(s) in 281 post(s)
Beitrag #6
RE: Blutbildveränderung unter Herxheimer Reaktion
Hm, schwer zu sagen.

Meine Ärztin schwört ja auf Montillo, eine Mischung aus Zeolith und Bentonit.
Seit ich ihr mein Buch von Heck geliehen hab umso mehr. Chlorella lehnt sie ab, hat schlechte Erfahrungen damit gemacht.

Ich nehm das günstigere Zeobent, dürfte auch gut und seriös sein.

Dann habe ich Ingwertee getrunken, den scharfen mit noch einer Prise Ingwerpulver drin.
Und Ölziehen, wenn ich mich dazu aufraffen konnte. Auch mal Kokosöl kauen, soll ja auch die Zähne weißer machen.

Dein hoher Laktatwert, was machst du dagegen?
Meiner war im Nov. auch hoch. Nehme seitdem Magnesium-Malat. Soll auch den Gelenken helfen, Säure rausholen.
So richtig kenn ich mich damit nicht aus.

Hab auch immer mal wieder in Natron und Meersalz gebadet. Als meine Füsse schmerzten auch mal als Fuß-Sprudelbad. Soll besser als nix sein, wenn man keine Wanne hat.

Ach ja, und rechtsdrehende Milchsäure. Kann man ablehnen, ich denke, mir hilft's.
Säuert den Darm an, Flora stabilisiert sich. Immunsystem wäre auch davon abhängig.
Darm arbeitet gut, entgiftet besser, der enterohepatische Kreislauf wird entschärft.

Mir scheint auch, dass meine Nieren besser arbeiten, wenn ich mich bewege. Konnte ja kaum noch laufen, aber kurze Spaziergänge waren doch ab und an mal drin. Da musste ich immer ganz schnell eine Lokal suchen, im Winter, wo weit und breit kein Busch mehr Blätter trug.
Super empfand ich auch Besuche einer Therme. Lag so gerne im Salzwasser. War zwar hinterher etwas erschossen, aber in den Tagen danach ging es mir immer besser.

Detox Tees kauf ich mir nicht. Ist meist was drin, was Histamin triggert wie Brennesseln oder so.
Und ich trau da auch selbst Bio-Ware nicht so ganz.

Was mir half, weiß ich nicht. Hatte in den letzten drei Jahren immer mal was anderes versucht, mal einzeln, mal kombiniert. Kann aber keine Verbesserung direkt mit einer Maßnahme in Verbindung bringen.
Was mit auffiel war, dass meine Fuß- und Fingernägel gesundeten. Wuchsen wie wild, stark und rosig. Die Gelbfärbung der Zehennägel mit Dellen und Punkten hielt ein Hautarzt mal für Psoriasis.
Vor Monaten muss ich was falsch gemacht haben. Der Teil an der Fingerkuppe ist brüchig, muss Monate her sein. Würde zu den Problemen im Herbst passen.

Ist alles ein wenig schwammig. Ich wiederhole einfach alles aus den letzten Jahren nochmal.

LG
Schima

Laotse sagt: " Wenn du es eilig hast, geh' langsam."
31.01.2017 21:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
 Thanks given by: Waldgeist , johanna cochius , urmel57 , ticks for free
claudianeff Offline
Member
***

Beiträge: 136
Registriert seit: Jun 2016
Thanks: 261
Given 267 thank(s) in 95 post(s)
Beitrag #7
RE: Blutbildveränderung unter Herxheimer Reaktion
Hallo Jo, hallo Schima!

Da es hier um die Entgiftungsoptionen geht, möchte ich auch meine Frage anhängen, die bei mir momentan dringend ist:

Zitat:@Schima: Ich nehm das günstigere Zeobent, dürfte auch gut und seriös sein.

Ich weiß nicht, Schima, ob Du das noch liest... Wenn ja, wäre schön zu wissen, wo Du das Zeobent besorgst?
Und wie nimmst Du es, bzw. hast genommen: Bei Bedarf oder regelmäßig?

LG

Claudia
04.05.2017 12:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste